HOME REVIEWS CONTACT NEWS ARCHIV

Lesezeit: 5 Min. | Autor: FM



Wie man WoW-Charakter auflevelt

Es gibt zahlreiche schlechte Multiplayer-Spiele, doch seit 2005 zählt WoW zu den beliebtesten Multiplayer-Spielen. Viele möchten daher einen guten WoW-Charakter haben. Damit können sie im Spiel vorankommen, mehr Gegner besiegen, spannendere Quest erledigen und mit anderen guten Spielern zusammen Abenteuer bestreiten. In World of Warcraft werden die einzelnen Spieler nach den Levels des Charakters bewertet. Je höher der aktuelle Level ist, desto mehr Fähigkeiten werden diesem Spieler zugeschrieben.

Das "Speedleveln" ist heute sehr verbreitet, denn nicht jeder Spieler möchte erst alle Gebiete erkunden, sondern direkt mit den Inhalten für Fortgeschrittene beginnen. Gerade dann, wenn WoW bereits bekannt ist, ergibt es Sinn, seinen Charakter möglichst schnell auf ein hohes Level zu bringen.

Das maximale Level ist in der aktuellen Version Stufe 60. Die ersten 10 Level finden dabei in einem speziellen Beginnergebiet statt, damit auch Anfänger eine Chance auf Siege und Belohnungen haben. Bei jeder Stufe werden Belohnungen ausgeschüttet und es kommen neue Fähigkeiten hinzu.

Das neue Levelsystem wurde mit Shadowlands eingeführt. Die Zeit, um die Maximalstufe zu erreichen ist deutlich geringer als in alten Versionen. Der aktuelle Rekord von Level 10 auf Level 60 liegt bei nur 3 Stunden und 33 Minuten. Allerdings wurden dafür verschiedene Boni genutzt.

Die ersten 10 Stufen für Anfänger

WoW bietet Beginnern eine gute Einführung und einen geschützten Bereich an. In Azeroth können sie das Spiel kennenlernen, die Spielmechanik verstehen und sich ungestört ausprobieren. Das erste Abenteuer ist natürlich deutlich einfacher als in Zukunft, trotzdem wartet bereits ein Mini-Dungeon auf die neuen Spieler.
Bild: Pexels

Nachdem der Charakter erstellt wurde lassen sich die ersten 10 Level im eigenen Volk oder aber auf der Insel der Verbannten (Exil) bestreiten. Sobald ihr Level 10 erreicht habt, solltet ihr für das schnelle Leveln die Zeitwanderungskampagne auswählen. Im Optimalfall schließt ihr das Intro von Warlords of Draenor ab, errichtet die Garnison und startet den Teleport nach Orgrimmar. Das hat folgende Gründe:

  • Die Quests aus WoD wurden erst kürzlich geschaffen und sind deshalb bereits an die aktuelle Zeit angepasst. Alle Aufgaben lassen sich in kurzer Zeit erledigen und die Wege sind relativ kurz.
  • Es gibt Bonus-Erfahrungspunkte für Quests, bei denen nur wenige Dinge angeklickt werden müssen. Diese erklären verschiedene Umstände, bringen aber genauso viele Erfahrungspunkte wie reguläre Quests. Dadurch können Spieler schnell aufsteigen, obwohl die Aufgaben nach wenigen Minuten abgeschlossen sind.
  • Außerdem sind zahlreiche Schätze vorhanden, diese leuchten in der Farbe Lila und lassen sich leicht plündern. Pro Gebiet sind oft mehr als 40 dieser Schätze vorhanden. Bei der Aufnahme gibt es viele Erfahrungspunkte, wodurch die Anzahl der Quests zum Leveln verringert wird. Mit einem Add-on wie Handy Notes lassen sich alle Schätze auf der Karte anzeigen.
  • In WoD gibt es Anhänger in der Garnison, die auf eine Mission geschickt werden können. Kehren diese erfolgreich zurück, erhält euer eigener Charakter ebenfalls einige Erfahrungspunkte. Dafür muss sonst nichts weiter getan werden.
  • Zusätzlich wird das Fliegen bereits ab Level 30 aktiviert, womit sich die Gebiete schneller durchqueren lassen.
Der wichtigste Punkt für Anfänger ist es, den Kriegsmodus zu aktiveren. Damit werden die ausgeschütteten Erfahrungspunkte um 10 bis 30 Prozent erhöht. Natürlich seid ihr dann offen für PvP-Kämpfe, doch auch dort könnt ihr Erfahrung sammeln. Solltet ihr zu oft verlieren, könnt ihr den Modus wieder deaktivieren.

Ab Level 10

Nun könnt ihr eine Chromie-Erweiterung in den Hauptstädten auswählen. Es sind alle sechs Add-ons verfügbar. Durch die Wahl wird euer Start-Quests bestimmt, sowie die Dungeons, die ihr im Dungeonbrowser auswählen könnt.

Nach Walords of Draenor solltet ihr für einen schnellen Aufstieg nach Unterstadt und weiter in den Silberwald reisen. Wichtig dabei ist, die seltenen Gegner auf der Route zu besiegen. Dadurch erhaltet ihr viele Erfahrungspunkte und könnt euren Charakter schneller Leveln. Hier könnt ihr gut bis Level 30 bleiben.

Ab Level 30 bietet es sich an, das Vorgebirge des Hügellands zu Questen. Auch hier gibt es 21 seltene Gegner, diese sind jedoch nicht immer auf der Hauptroute vorhanden, sondern erfordern manchmal auch kleine Umwege. Trotzdem bleiben die Wege in dieser Zone kurz und ermöglichen euch einen schnellen Aufstieg des WoW-Charakters.

Sobald Level 40 erreicht wurde, könnt ihr zurück zu eurer Garnison und dann nach Osten in Richtung Gorgrond reisen. Am Frostfeuergrund wartet ein Bonusziel auf euch. Das kann für viele Bonus-Erfahrungspunkte absolviert werden. Nun sollten alle Quests abgeschlossen werden, bis Wildwacht erreicht ist. Hier sollte jetzt besser die Übungsarena (statt dem Sägewerk) ausgewählt werden.

Als Nächstes bieten sich die Quests der Steinbrecherarena und die Questrehe von Rexxar an. Optimal ist, wenn alle Quests bis zum Herz von Magnaron absolviert werden. Auf dem Weg können die Bonusziele im Tal der Zerstörung erledigt werden. Ab Level 45 könnt ihr in die Spitzen von Arak gehen und dort die Bonusziele in Talador abschließen. Danach bietet sich die Questreihe an, bis der Außenposten erscheint. Hier gibt es einen Erfahrungspunkte-Bonus von 20 %, wenn die Taverne errichtet wird (Gesucht-Quests annehmen). In der Klauenwacht könnt ihr anschließend alle Schätze einsammeln und zu Veil Terokk zurückkehren. Sobald ihr alle Aufgaben in der Werkstatt Quetschpfeif abgeschlossen habt und das Bonusziel im Blutmähnenrevier absolviert habt, könnt ihr euch zurück nach Orgrimmar teleportieren.

Von Level 48 bis Level 50 könnt ihr in das Steinkrallengebirge fliegen und dort die Questreihe durchführen. Hier könnt ihr schnell das Level 50 erreichen.

Wie geht es noch schneller und einfacher?

Sicherlich ist das nicht für jeden geeignet. Zwar liegt der Rekord bei wenigen Stunden, doch die meisten Spieler benötigen mehr als 14 Stunden, um das maximale Level zu erreichen. Einfacher und effizienter geht es mit einem WoW Boost. Es gibt viele Anbieter am Markt, doch nur wenige liefern eine gute Qualität. Unserer Erfahrung nach könnt ihr hier den besten WoW Boost kaufen.

Noch gibt es diese Möglichkeit nur für den PC, da WoW nicht für die XBOX vorhanden ist. Für alle XBOX-Spieler haben wir deshalb hier die besten Videospiele zusammengefasst. Lasst uns wissen, wie ihr euren WoW-Charakter levelt und auch, ob ihr einen WoW Level Boost verwendet. Wir freuen uns auf eure Erfahrungswerte.




Content Copyright (c) 1995-2020 GAMEFRONT Frank Michaelis, GAMEFRONT Online. All Rights Reserved. Redistribution of GAMEFRONT Content in part or in whole without prior written content is a violation of federal copyright law. All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners. [Hinweis / Impressum / Nutzungshinweise] [Datenschutzerklärung]