HOME REVIEWS CONTACT NEWS ARCHIV

Lesezeit: 3 Min. | Autor: FM



So unsauber sind Spielekonsolen

Für einen leidenschaftlichen Gamer ist die Konsole oder der PC von enormer Wichtigkeit. Es vergeht kaum ein Tag, an dem das Gerät nicht eingeschaltet und benutzt wird. Allerdings achtet kaum jemand darauf, es sauber zu halten. So bilden sich an Controller, Maus oder Tastatur mit der Zeit Ablagerungen. Sie stammen unter anderem von Lebensmittelresten, die den Händen des Nutzers anhaften. Für einen Blogbeitrag von Betway Online Wetten sollte herausgefunden werden, wie stark Spielekonsolen und Computer üblicherweise verschmutzt sind. Dafür wurden von zwölf willkürlich ausgewählten Geräten Abstriche genommen und auf Bakterien untersucht.

Die Analyse zeigte, dass sich die meisten Bakterien an Computern befinden. Vor allem die Maus ist im Vergleich zu anderen Gaming-Komponenten extrem verschmutzt. Im Durchschnitt befanden sich auf den genommenen Abstrichen 247,5 Bakterien. Die analysierten Tastaturen wiesen 165 Bakterien auf. Selbst an den Einschalttasten der PCs hatten sich Bakterien in großen Mengen angesiedelt, nämlich 115 pro Abstrich.

Auch die drei Spielekonsolen PlayStation, Xbox und Switch wurden für den Beitrag von Betway auf koloniebildende Einheiten untersucht. Mit Abstand am schmutzigsten waren dabei die PlayStations. In ihren Controllern befanden sich 190 Bakterien. Im Vergleich dazu schnitten die Xbox und die Switch deutlich besser ab. An ihren Controllern wurden jeweils 62,5 Bakterien pro Abstrich nachgewiesen. Betrachtet man nur die Schultertasten, dann hat allerdings die Switch mit 55 Bakterien die Nase vorn. Bei der PlayStation sind es 33, bei der Xbox 15 Bakterien.

Die Werte lassen für Laien nur bedingt Rückschlüsse darauf zu, ob die Anzahl der koloniebildenden Einheiten hoch oder niedrig ist. Daher wurden für Betway auch ein Küchentisch und ein Toilettensitz analysiert. Es stellte sich heraus, dass ausgerechnet der WC-Sitz das Objekt im Test war, das die geringste Verschmutzung aufwies. Die Experten fanden darauf nur 30 Bakterien pro Abstrich vor. Somit ist ein Toilettensitz sauberer als die Controller, Mäuse und Tastaturen sämtlicher Spielgeräte in der Analyse. Ganz anders sieht es mit dem Küchentisch aus. Auf ihm wurden 275 Bakterien gefunden - also mehr als etwa auf einer PC-Tastatur oder einem PlayStation-Controller. Umso überraschender ist dieser Umstand, als dass der Küchentisch üblicherweise regelmäßig abgewischt wird und somit eigentlich sauberer sein sollte als andere Objekte.

Zwei Arten von Bakterien kommen hauptsächlich auf Spielekonsolen und Computern vor, nämlich Bazillen und Staphylokokken bzw. Mikrokokken. Dazu kommt Schimmel, bei dem es sich nicht um Bakterien, sondern um Pilze handelt. Die meisten Bazillen sind nicht gefährlich, ebenso wenig wie Mikrokokken. Einige Staphylokokken können hingegen Infektionen auslösen und somit beispielsweise Abszesse auf der Haut verursachen. Besonders problematisch ist auch Schimmel. Wird er in größeren Mengen eingeatmet, kann dies zu Erkrankungen der Atemwege führen.

Bild: blog.betway.com

Daher ist es wichtig, Spielekonsolen und Computer regelmäßig zu reinigen. Am besten ist es, wenn dies einmal pro Woche geschieht. Wer ohnehin in diesem Rhythmus seine Wohnung oder sein Haus putzt, der kann das Spielgerät in die Routine einbeziehen. Verwendet werden sollten dabei ein Tuch und ein Reinigungsmittel, das freundlich mit Kunststoff umgeht. Beim Säubern sollte man darauf achten, dass keine Flüssigkeit in die Räume zwischen den Tasten eindringt.

Deshalb ist es empfehlenswert, nicht allzu viel Reiniger auf das Tuch zu geben. Im Handel sind jedoch spezielle Mittel erhältlich, mit denen auch die Innenräume von Tastaturen gesäubert werden kann. Meist sind sie in Form von Gels oder Sprays zu haben, um effektiv gegen Verschmutzungen vorgehen zu können.




Content Copyright (c) 1995-2020 GAMEFRONT Frank Michaelis, GAMEFRONT Online. All Rights Reserved. Redistribution of GAMEFRONT Content in part or in whole without prior written content is a violation of federal copyright law. All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners. [Hinweis / Impressum / Nutzungshinweise] [Datenschutzerklärung]